News August 24, 2020

Bär attackiert Polizist

Am 22. 8. 2020 soll ein Bär einen Polizisten in Andalo, in der Provinz Trentino südlich des deutschsprachigen Südtirols, Italien, angegriffen haben.

Braunbär attackiert Carabiniere - © Michael Breuer

Vor der Nachtschicht unternahm der Carabiniere einen Abendspaziergang am Seeufer eines Seebiotops, als er gegen 22.30 Uhr von dem Großraubwild, ohne dieses zuvor provoziert zu haben, angegriffen wurde. Der 24-Jährige wurde von dem rund 120 kg schweren Braunbären zu Boden gerissen und zog sich dadurch mehrere Verletzungen zu. Er musste ins Spital gebracht werden.
Der ca. 2-jährige Bär wurde noch in der selben Nacht um ca. 4 Uhr erwischt, wie er Mülltonnen nach Essbarem durchsuchte. Dabei störten ihm die Menschen und die Lichter nicht. Er wurde schließlich betäubt, gefangen und in ein Gehege gebracht.

Durch ein Schutzprogramm wurde der Braunbär in Trentino wieder angesiedelt. Die mittlerweile 90 Bären lösen bei den Bewohnern zunehmend Besorgnis aus, immer wieder kommt es zu Begegnungen.