News August 19, 2020

Bezirk Baden: Hirsch in Siegenfeld gewildert

Bei Siegenfeld, Bezirk Baden, Niederösterreich, wurde am 13. August 2020 ein Rothirsch gewildert. Die Polizeifahndung nach dem Wilderer läuft.

Äsender Rothirsch - © WEIDWERK-Archiv/Fö. Ing. Franz Kovacs

Am Donnerstag, 13. August 2020, entdeckte ein Forstarbeiter in den frühen Morgenstunden im Jagdgebiet Hühnerberg Stift Melk bei Siegenfeld (Katastralgemeinde der Gemeinde Heiligenkreuz) am Rande einer Forststraße einen verendeten Rothirsch. Sofort wurden Jagdverwalter und Aufsichtsjäger verständigt, wie Mein Bezirk berichtet. Diese stellten fest, dass es sich um einen etwa drei- bis vierjährigen Hirsch handelte, der wenige Stunden zuvor durch einen Blattschuss erlegt worden war.

Wilderei ist grobes Verbrechen

Wilderei gilt in Österreich als grobes Verbrechen. Auf Wilderei stehen hohe Freiheits- und Geldstrafen. Sachdienliche Hinweise zu dem gewilderten Hirsch bitte an die Polizei oder Bezirkshauptmannschaft Baden, so Mein Bezirk. Eine Anzeige gegen unbekannte Täter wurde erstattet.

Foto: WEIDWERK-Archiv/Fö. Ing. Franz Kovacs (Symbolbild)