News August 30, 2021

NÖ Jagdverband mit neuem Präsidium

Am Sonntag, 29. August 2021, fand in der Burg Perchtoldsdorf der 75. Landesjägertag statt. Es wurde gewählt: Landesjägermeister Josef Pröll bestätigte drei neue Landesjägermeister-Stellvertreter. Zudem gibt es nun mehr Frauen im Vorstand und im Ausschuss, außerdem ist eine Verjüngung bei den Funktionären zu verzeichnen.

LJM DI Josef Pröll mit seinen neuen Stellvertretern

Am Sonntag, 29. August 2021, fand der 75. Landesjägertag des NÖ Jagdverbands in der Burg Perchtoldsdorf statt, bei dem die Wahlen des Präsidiums, Vorstands und Ausschusses sowie die Neubestellung des Sicherheitsbeauftragten auf dem Programm standen. Dabei wurde Josef Pröll als Landesjägermeister im Amt bestätigt. Als seine Stellvertreter im Präsidium haben die Delegierten Gerald Friedl aus Diendorf an der Kamp (Bezirk Krems), Bezirksjägermeister Franz Hochholzer aus Hausmening (Bezirk Amstetten) und Bezirksjägermeister Johannes Unterhalser aus Biedermannsdorf (Bezirk Mödling) gewählt. Sie folgen auf Bezirksjägermeister Werner Spinka, Albin Haidl und Rupert Gruber, die von Josef Pröll für ihre Verdienste für den NÖ Jagdverband und die Jagd in Niederösterreich mit dem Goldenen Ehrenzeichen des NÖ Jagdverbands geehrt wurden. Bei den Wahlen haben die Delegierten erstmals auch eine Frau in den Vorstand gewählt. Insgesamt konnte der Frauenanteil in Vorstand, Ausschuss und Ausschuss-Ersatz von bis dato 2 Prozent auf 13 Prozent gesteigert werden. Neuer Sicherheitsbeauftragter ist zudem Bernhard Treibenreif, Direktor in der Direktion für Spezialeinheiten im Bundesministerium für Inneres, der in dieser Funktion Generalmajor Rupert Fehringer nachfolgt.

Der NÖ Jagdverband wird weiblicher

Der NÖ Jagdverband wird weiblicher

„Durch die heutigen Wahlen am Landesjägertag ist der NÖ Jagdverband künftig ein Spiegelbild der Jägerinnen und Jäger in Niederösterreich. Denn einerseits erhöhen wir den Frauenanteil in Vorstand und Ausschuss, der damit auch dem Anteil im Verband entspricht. Andererseits erreichen wir in Präsidium, Vorstand und Ausschuss eine deutliche Verjüngung und dadurch auch eine bessere Generationendurchmischung. Für die Zukunft sind wir damit bestens aufgestellt und können uns voller Elan auf die künftigen Aufgaben konzentrieren“, betont Landesjägermeister Josef Pröll.

Künftig will sich der NÖ Jagdverband vor allem dem Thema Freizeitnutzung und deren Auswirkungen auf die Wildtiere widmen. Dazu will Landesjägermeister Josef Pröll den Dialog mit allen Stakeholdern weiter vertiefen und gemeinsam Lösungen finden: „Das Ziel muss sein, eine Lösung zu finden, bei der die Besucherströme gelenkt und die Wildtiere geschützt werden. Aber hier sagen wir ganz klar: Der Wald ist kein Freizeitpark, sondern ein Natur- und Wildlebensraum. Wir werden daher auch weiterhin die Interessen der Wildtiere, der Natur und der Jagd vertreten und die Stimme für die Wildtiere erheben“, stellt Pröll klar. Zudem soll das Aus- und Weiterbildungsangebot vor allem im digitalen Bereich erweitert und das Angebot des NÖ Jagdverbands für Kinder ausgebaut werden.

Die neuen Mitglieder des Präsidiums und des Vorstands sind auf der Website des NÖ Jagdverbands gelistet.

Eindrücke vom Landesjägertag 2021...

...finden Sie auf der Website des NÖ Jagdverbands.

© Georges Schneider