News January 12, 2022

Problemwolf in Bayern

Die Nutz- und Wildtierrisse, die sich Mitte Dezember in den östlichen bayerischen Alpenraum zugetragen haben, stammen von ein und demselben Tier.

Wolf im Schnee - © Michael Breuer

Genanalysen bestätigen nun, dass es ein einziger männlicher Wolf war, der im Zeitraum vom 13. bis 19. 12. 2021 in den bayerischen Landkreisen Traunstein und Rosenheim zugeschlagen hatte. Dabei riss er etliche Ziegen, Schafen und Wildtiere, auch ein Übergriff in ein Wildtiergehege kann ihm nun zugeordnet werden. Es werden nun alle in der Region ansässigen Nutztierhalter gebeten, ihre Tiere wolfssicher unterzubringen. Beobachtungen und Risse sollten umgehend dem Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) gemeldet werden.