News August 5, 2020

Rückruf: Blaser tauscht ISD-Integralschalldämpfer aus

Blaser ruft seine ISD-Integralschalldämpfer freiwillig zurück: Im Expansionsraum des Schalldämpfers können Korrosionen auftreten.

Blaser ruft ISD-Integralschalldömpfer zurück. - © Blaser

Der Integralschalldämpfer des Typs ISD, welcher bei den Blaser-Modellvarianten mit der Zusatzbezeichnung „Silence“ als auch bei der S404 Silence zum Einsatz gekommen ist, wird als Vorsichtsmaßnahme im Rahmen eines freiwilligen Rückrufes schnellstmöglich und kostenlos ausgetauscht. Die ISD Schalldämpfer sind nicht mehr zu verwenden und sollen über den Fachhandel an Blaser und Sauer zurückgesendet werden. Von dem Austausch ist ausschließlich der ISD betroffen. Die Gewehre, bei denen der ISD verbaut wurde, sind unverändert absolut sicher und können dementsprechend weiterhin bei der Jagd geführt werden – ohne den integrierten Schalldämpfer. Unabhängig davon, ob zwischenzeitlich mit einem anderen oder ohne Schalldämpfer (M15x1 Gewinde) gejagt wird, ist zu beachten, dass grundsätzlich ein Neu-Einschießen der Waffe notwendig ist. Grund für den Austausch ist eine eventuell auftretende Korrosion im Expansionsraum des Integralschalldämpfers. Bei den neuen ISD-Schalldämpfern wird dieses Symptom dauerhaft vermieden. Der Austausch ist für die Kunden selbstverständlich kostenlos.