News December 12, 2021

Waschbären breiten sich immer mehr aus

Steiermark. Nun wurden auch im Bezirk Deutschlandsberg erstmals Waschbären nachgewiesen.

Waschbären - © Stefan Meyers

Der aus Nordamerika stammende Waschbär wurde erstmals 1985 in der Steiermark gesichtet. Die steirische Jägerschaft ließ 2019 ein Monitoring durchführen, und tatsächlich wurden in 43 Jagdrevieren Exemplare gezählt. Nun wurde auch in Wies, Bezirk Deutschlandsberg, erstmalig für diese Region vier Waschbären entdeckt. Zwar wird vermutet, dass die Tiere aus privater Haltung stammen, aber weiß man nur zu gut aus Deutschland, dass sich diese Tiere zu einer wahren Plage etablieren können. So gefährdet der bis zu neun Kilo schwere Allesfresser heimische Singvögel, Niederwild sowie Reptilien und Amphibien. So solle man bei einer Sichtung das "unbedingt, als Beitrag zum Schutz unserer Natur, dem Bezirksjagdamt melden", so die steirische Jägerschaft.