News October 13, 2020

Neuer Vorstand der Deutschen Wildtier-Stiftung

WEIDWERK-Autor Prof. Dr. Klaus Hackländer übernimmt ab 1. 1. 2021 die Agenden des Vorstands der Deutschen Wildtier-Stiftung.

Prof. Dr. Klaus Hackländer wird neuer Vorstand - © Oliver Deck

Das Präsidium der Deutschen Wildtier Stiftung hat unter Mitwirkung des Kuratoriums und eines externen Personalberaters den Professor für Wildtierbiologie und Jagdwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien (BOKU) als Vorstand gewinnen können.
Klaus Hackländer engagiert sich bereits seit zwei Jahren als Mitglied des Präsidiums in der strategischen Entwicklung der Deutschen Wildtier Stiftung. Doch seine Verbindung zur Stiftung geht zwei Jahrzehnte zurück: Professor Hackländer erhielt 2001 den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung, ferner ist er seit vier Jahren als Mitglied des Kuratoriums aktiv.
„Die Bestellung zum Vorstand der Deutschen Wildtier Stiftung ist für mich nicht nur eine große Ehre, sondern auch eine herausragende Chance, meine Expertise und meine Netzwerke zur Erfüllung der Stiftungszwecke einzusetzen“, sagt Professor Dr. Klaus Hackländer. Er ist in zahlreichen Gesellschaften und Gremien in Wissenschaft und Naturschutz tätig und gilt in Fragen des Wildtiermanagements als Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft. Um Synergien zwischen der Deutschen Wildtier Stiftung und der Wissenschaft zu entwickeln, wird Hackländer seine Professur an der BOKU aufrechterhalten und in geringem Umfang in Forschung und Lehre weiterhin aktiv bleiben. Zu Jahresbeginn wird Professor Hackländer seine neue berufliche Herausforderung annehmen und als Vorstand die Geschäfte der Stiftung führen. Prof. Hackländer übernimmt die Aufgaben von Dr. Soehring, dessen Tätigkeit als Interimsvorstand mit der Berufung von Prof. Hackländer als Vorstandsvorsitzender endet.

Weitere Infos hier.