News November 10, 2020

Vogelgrippe in Norden und Osten Deutschlands

Vorwiegend trifft es Wildvögel.

Auch Lachmöwen sind von der Geflügelpest betroffen. - © Helmut Pieper

Mindestens 25 Fälle waren es zuletzt allein auf der Insel Rügen (Stand 8. 11. 2020). In Schleswig-Holstein grassiert die Vogelgrippe (auch Geflügelpest genannt) inzwischen in vier Kreisen. Das Virus wurde demnach in verendeten Wildgänsen, Wildenten, Brachvögeln und Möwen nachgewiesen, insgesamt in über mehr als 2.700 aufgefundenen Wildvögeln. Betroffene Kreise wurden unter eine Stallpflicht für Geflügel gestellt. Am 5. 11. 2020 wurde der erste Fall in einer Nutztierhaltung auf der nordfriesischen Hallig Oland bekannt.