News June 5, 2020

Oberösterreich: Nachtsicht erlaubt

Nach Niederösterreich erlaubt seit dem 11. März 2020 auch das Land Oberösterreich die Verwendung von künstlichen Nachtzielhilfen bei der Schwarzwildjagd.

Nach Niederösterreich erlaubt seit März 2020 auch Oberösterreich künstliche Nachtzielhilfen bei der Schwarzwildjagd. - Nach Niederösterreich erlaubt seit März 2020 auch Oberösterreich die Verwendung von künstlichen Nachtzielhilfen bei der Schwarzwildjagd.

Als Maßnahme zur aktiven Seuchen­vorbeugung ermöglicht eine Änderung im oberösterreichischen Jagdgesetz seit 11. 3. 2020 die Schwarz­wildbejagung mit Nachtzielgeräten. Der OÖ Landtag ­erlaubt nunmehr die „Verwendung von ­Waffen mit Visier­vorrichtung für das Schießen bei Nacht mit elektronischem Bild­verstärker oder Bildumwandler“ ausschließlich zur Bejagung von Schwarz­wild und gültig bis zum 31. 12. 2023. Danach werde die Situation neu evaluiert. „Diese Technik kann in der Jagd Fluch und Segen sein, daher sind uns eine restriktive ­Gesetzeslage und eine gute Aus­bildung bei den Geräten wichtig“, argumentiert LJM Herbert Sieghartsleitner.

Foto Fritz Wolf