Wildrezept

Fasan nach 120 Jahre altem Familienrezept

June 23, 2020 -
Fasan nach 120 Jahre altem Familienrezept - © Barbara Marko

Zutaten

(2–3 Portionen)

  • ein ganzer Fasan
  • etwa 150 g weißer Speck,
  • in Streifen geschnitten
  • Salz
  • 400 ml Suppe
  • 50 g Butter

Zubereitung

Den Fasan rupfen, ausnehmen und mit weißem Speck spicken. Dann salzen und mit Suppe und Butter in eine Kasserolle geben. Den Fasan etwa eine Stunde lang bei 180 °C im Rohr braten, während­dessen immer wieder mit Suppe begießen. Wenn der Fasan fertig ist, tranchieren, anrichten und etwas von seinem Saft ­darübergeben. Wer will, mixt diesen mit Butter zu einer sämigen Sauce. Als Beilagen können etwa Gemüse oder süßes Kraut und Maronenpüree serviert werden. – Guten Appetit!

Rezept: Alexander Lintner, Erfasserin: Josefine Kaufmann. - © Barbara Marko
Rezept: Alexander Lintner, Erfasserin: Josefine Kaufmann. © Barbara Marko
Den gerupften, ausgenommenen Fasan mit weißem Speck spicken (funktioniert gut mit einer Spicknadel). - © Barbara Marko
Den gerupften, ausgenommenen Fasan mit weißem Speck spicken (funktioniert gut mit einer Spicknadel). © Barbara Marko
Dann von innen und außen salzen.  - © Barbara Marko
Dann von innen und außen salzen. © Barbara Marko
Den Fasan in eine Kasserole geben. - © Barbara Marko
Den Fasan in eine Kasserole geben. © Barbara Marko
Suppe und Butter ergänzen, nochmal salzen. Deckel drauf und ab ins Rohr – etwa 1 Stunde bei 180° C.  - © Barbara Marko
Suppe und Butter ergänzen, nochmal salzen. Deckel drauf und ab ins Rohr – etwa 1 Stunde bei 180° C. © Barbara Marko
Immer wieder Suppe nachfüllen  ... - © Barbara Marko
Immer wieder Suppe nachfüllen  ... © Barbara Marko
... und den Fasan damit übergießen. - © Barbara Marko
... und den Fasan damit übergießen. © Barbara Marko
Wenn der Fasan fertig ist, die Kasserole aus dem Rohr nehmen. - © Barbara Marko
Wenn der Fasan fertig ist, die Kasserole aus dem Rohr nehmen. © Barbara Marko
Den Fasan herausheben  ... - © Barbara Marko
Den Fasan herausheben  ... © Barbara Marko
... und tranchieren. - © Barbara Marko
... und tranchieren. © Barbara Marko
Die Fleischteile auf einem Teller platzieren. - © Barbara Marko
Die Fleischteile auf einem Teller platzieren. © Barbara Marko
Bratensaft mit Butter zu einer sämigen Sauce mixen (oder man träufelt ihn pur über das Fleisch). - © Barbara Marko
Bratensaft mit Butter zu einer sämigen Sauce mixen (oder man träufelt ihn pur über das Fleisch). © Barbara Marko
Et voilà – das Fleisch kann angerichtet werden.  - © Barbara Marko
Et voilà – das Fleisch kann angerichtet werden. © Barbara Marko
Passende Beilagen sind etwa Gemüse, süßes Kraut oder Maronenpüree. – Guten Appetit! - © Barbara Marko
Passende Beilagen sind etwa Gemüse, süßes Kraut oder Maronenpüree. – Guten Appetit! © Barbara Marko